Schlagwort: Grandes Alpes (Seite 1 von 2)

Standesgemäßer Abschied aus dem Baskenland

Die Nacht war feucht. Bei 30 % angekündigter Wahrscheinlichkeit regnete es durch. Nicht nur die Nacht, sondern auch das Zelt schien nicht wirklich wasserdicht zu sein. So begrüßten uns bereits erste Wassertropfen auf dem Innenzelt.

Weiterlesen

Auf der Route du Fromage

In der Nacht legten sich dichte Wolken ins Hochtal, gegen die die Sonne heute Morgen nur sehr schwer ankam. Die wenigen Strahlen, die es doch durch den schweren Schleier schafften, erzeugten eine einzigartige Stimmung während unseres Aufbruchs ins Tal.

Weiterlesen

Adios Spanien, Salut Frankreich

Zwischen Schnellstraße und Zugstrecke schläft es sich gar nicht mal so schlecht. Vor allem, wenn man sich von den Strapazen der vorangegangenen Etappe erholen muss und kaum auf der Matratze liegend bereits im Tiefschlaf schlummert.

Weiterlesen

Grand Depart

7:30 klingelte der Wecker. Die Radklamotten lagen schon vom Abend bereit und so dauerte es nicht lang bis wir beim Frühstück saßen.

Weiterlesen

Aufbruch: Von Berlin an den Genfer See

Samstag, 13. Juli 2013

04:30 Uhr: Das Team von Grandes Alpes hat eine schlaflose Nacht hinter sich. In den vergangenen 24 Stunden haben alle Mitglieder die finalen Vorbereitungen für das Projekt Dokumentarfilm abgeschlossen. In zwei Vans wurden unter anderem vier Rennräder, sechs Zelte, zwei Multikopter, drei Campinggaskocher, zwei Filmkameras, Tontechnik, vier Stative und zahlreiche Werkzeugkoffer verstaut. 05:00 Uhr heulten endlich die Motoren auf und brachten die Abenteurer von Berlin an den Genfer See. Dort kamen sie 21:15 auf dem Campingplatz Thonon-les-Bains St Disdille an. Sichtlich erschöpft mussten die Jungs und Mädels schließlich noch ihre Zelte aufbauen. Danach reichte ihre Kraft lediglich für ein einfaches Mitternachtsdinner: Nudeln mit Tomatensoße. Natürlich selbstgekocht. Auf den drei Campinggaskochern. 0:30 Uhr gingen dann nicht nur die Lichter im Team Grandes Alpes aus, sondern auch ein anstrengender Tag auf deutschen, schweizer und französischen Autobahnen zu Ende.

IMG_3944 IMG_3958

IMG_3975 IMG_3977

IMG_3996 IMG_4017

Sonnenuntergang Genfersee

Sonntag, 14. Juli 2013

Bei sonnigen 24 Grad montieren Andreas, Jörn und Corinna ihre Räder von Bergamont. Die Reifen von Schwalbe Typ Mondial sitzen perfekt und auch die Gepäckträger samt Taschen von Ortlieb sowie die Trinkflaschen von bobshop finden ihren Platz. Gleichzeitig nehmen Moritz und Leo ihre Filmkameras in Betrieb, während sich Tobias um den guten Ton kümmert. Die ersten Szenen für den Dokumentarfilm werden gedreht und die nächsten Shots und Interviews besprochen. Dafür notiert sich Anne ihre Fragen, die sie Nicolas Massip, dem Direktor vom Tourismusbüro in Thonon-les-Bains am Montag stellen wird. Um die Bodenkameras mit Luftaufnahmen zu unterstützen, setzt Gunar seine Multikopter Schraube um Schraube zusammen. Juliane übernimmt die Betreuung des Reiseblogs und stattet die Radfahrer mit GPS-Tracks aus. Und Anthony hält diese spannenden Momente mit der Digitalkamera fest. Die Aufregung im Team steigt und alle freuen sich, dass es bis zum lang ersehnten Startschuss nur noch wenige Stunden sind.

IMAG0919 IMAG0916

IMAG0921 IMAG0915

IMAG0914 IMAG0913 IMAG0918

Radtraining in den Bayrischen VoralpenEntraînement dans les Préalpes bavaroises

Unsere Radtour auf der Route des Grandes Alpes rückt immer näher. Das heißt, es ist Zeit, sich immer intensiver vorzubereiten. Andreas hat sich dieses Vorhaben am Sonntag ganz besonders zu Herzen genommen und ein Radtraining in den Bayrischen Voralpen gemeistert.

Morgens um 9:00 Uhr ging es in München los, entlang der Isar über grüne Almen und durch Wälder bis nach Bad Tölz und von dort nach Lenggries. Andreas war natürlich nicht der einzige, den dieses Kaiserwetter zum Radfahren verlockt hat. Auf seiner Trainingstour begegneten ihm viele Radritter, die ihrem Namen wirklich alle Ehre gemacht haben: Drei Radler aus Österreich haben Andreas dabei geholfen, den richtigen Weg auf den Hohen Zwiesler einzuschlagen, denn auf den bewaldeten Gipfel führt kein ausgeschilderter Weg. Von der Nordseite des Berges ging es dann um den Achselkopf herum mit Anstiegen von bis zu 19% auf eine Höhe von knapp 1000 Höhenmetern.

Der Weg zurück ins Tal führte Andreas, bei herrlichem Wetter und einer grandiosen Aussicht, über Almen vorbei an Kuhweiden hinunter zum Sylvensteinsee. In Fall hat er sich dann in einem Biergarten mit leckeren Spätzle gestärkt – denn was passiert, wenn man sein Rad mit leerem Magen besteigt, hat er ja erst kürzlich beim Training im Harz erfahren. Als Andreas wieder in München ankam standen am Ende insgesamt 156 km und 1000 überwundene Höhenmeter auf dem Tacho. Dieses Radtraining war also ein guter Vorgeschmack auf alles Kommende in Frankreich.Notre tour sur la Route des Grandes Alpes s’approche et c’est pour cela que l’entraînement devient de plus en plus intensif. Andreas le prend au sérieux et a fait une séance d’entraînement dans les Préalpes bavaroises.

 

Son chemin le menait de Munich le long de l’Isar vers Bad Tölz passant par des alpages et forêts jusqu’à Lenggries. Le beau temps attirait beaucoup de cyclistes. Trois Autrichiens ont aidé Andreas à trouver le chemin vers le Hoher Zwiesler. Du nord de la montagne, autour de l’Achselkopf, ils ont grimpé ensemble les montées allant jusqu’à 19% jusqu’à une altitude de 1.000 mètres d’altitude.

Son retour dans la vallée le menait vers le Sylvensteinsee. A Fall il s’est restauré dans une brasserie en plein air pour ne pas répéter la même erreur comme lors de l’entraînement dans le Harz. Après un total de 156 km et après avoir franchi 1.000 mètres d’altitude, Andreas est arrivé à bon port à Munich. Quelle bonne préparation pour tout ce qui suivra en France!

Bergamont veröffentlicht Artikel über GRANDES ALPESBergamont publie un article sur GRANDES ALPES

Als wir heute im Netz auf der Suche nach Bildern unserer wunderschönen neuen Crossbikes waren, sind wir ganz überraschend darüber gestolpert:

Bergamont Artikel über Grandes Alpes

Das war vielleicht eine Freude! Toll, dass unser Projekt GRANDES ALPES immer weitere Kreise zieht und mehr und mehr Menschen neugierig macht.

Wer sich den Artikel noch einmal in Gänze auf der Seite von Bergamont anschauen und durchlesen möchte wird hier weitergeleitet.Lors d’une recherche d’images de nos jolis nouveaux Crossbikes nous sommes tombés sur ceci:

Bergamont Artikel über Grandes Alpes

Quelle belle surprise! C’est génial que notre projet ait une si grande portée et attire l’attention de plus en plus de gens!

Voici l’article sur la site web de Bergamont.

leipzig um 7

Jörn und Andreas waren gestern Talkgäste bei leipzig um 7 und hatten eine spannende Zeit bei info tv leipzig. Nach anfänglicher Aufregung konnten sie den Talk dann doch genießen und sich ganz entspannt in die Kissen der Studiocouch lehnen.
Das GRANDES ALPES-Team sagt unserem Medienpartner info tv leipzig „Danke“ für einen spannenden Besuch, den freundlichen Empfang, das große Interesse an unserem Projekt und das lustige Interview.

Wer das Interview verpasst hat, kann es sich hier noch einmal anschauen.

Zu Gast bei info tv leipzig

Heute sind Andreas und Jörn zu Gast bei info tv leipzig – dem Besten Fernsehen für Leipzig.

In der Sendung „leipzig um 7“ werden sie mit der Moderatorin Corina Ries über unsere Tour, das Projekt, den Dokumentarfilm und unser Team sprechen.

Wenn ihr also mehr über GRANDES ALPES wissen möchtet und Jörn und Andreas in Bewegung sehen wollt, dann schaltet heute Abend info tv leipzig ein.

 

Quer durch die Leipziger Tieflandsbucht

Der Frühling ist da!

Bei sonnigem Wetter haben wir heute die RTF – Quer durch die Leipziger Tieflandsbucht genutzt und sind die ersten Trainingskilometer unter freiem Himmel gefahren. Vielen Dank an den ACL – es war eine perfekt organisierte Veranstaltung!

« Ältere Beiträge

© 2020 Grandes Alpes

Theme von Anders NorénHoch ↑