Autor: Katja (Seite 1 von 2)

Radtraining in den Bayrischen VoralpenEntraînement dans les Préalpes bavaroises

Unsere Radtour auf der Route des Grandes Alpes rückt immer näher. Das heißt, es ist Zeit, sich immer intensiver vorzubereiten. Andreas hat sich dieses Vorhaben am Sonntag ganz besonders zu Herzen genommen und ein Radtraining in den Bayrischen Voralpen gemeistert.

Morgens um 9:00 Uhr ging es in München los, entlang der Isar über grüne Almen und durch Wälder bis nach Bad Tölz und von dort nach Lenggries. Andreas war natürlich nicht der einzige, den dieses Kaiserwetter zum Radfahren verlockt hat. Auf seiner Trainingstour begegneten ihm viele Radritter, die ihrem Namen wirklich alle Ehre gemacht haben: Drei Radler aus Österreich haben Andreas dabei geholfen, den richtigen Weg auf den Hohen Zwiesler einzuschlagen, denn auf den bewaldeten Gipfel führt kein ausgeschilderter Weg. Von der Nordseite des Berges ging es dann um den Achselkopf herum mit Anstiegen von bis zu 19% auf eine Höhe von knapp 1000 Höhenmetern.

Der Weg zurück ins Tal führte Andreas, bei herrlichem Wetter und einer grandiosen Aussicht, über Almen vorbei an Kuhweiden hinunter zum Sylvensteinsee. In Fall hat er sich dann in einem Biergarten mit leckeren Spätzle gestärkt – denn was passiert, wenn man sein Rad mit leerem Magen besteigt, hat er ja erst kürzlich beim Training im Harz erfahren. Als Andreas wieder in München ankam standen am Ende insgesamt 156 km und 1000 überwundene Höhenmeter auf dem Tacho. Dieses Radtraining war also ein guter Vorgeschmack auf alles Kommende in Frankreich.Notre tour sur la Route des Grandes Alpes s’approche et c’est pour cela que l’entraînement devient de plus en plus intensif. Andreas le prend au sérieux et a fait une séance d’entraînement dans les Préalpes bavaroises.

 

Son chemin le menait de Munich le long de l’Isar vers Bad Tölz passant par des alpages et forêts jusqu’à Lenggries. Le beau temps attirait beaucoup de cyclistes. Trois Autrichiens ont aidé Andreas à trouver le chemin vers le Hoher Zwiesler. Du nord de la montagne, autour de l’Achselkopf, ils ont grimpé ensemble les montées allant jusqu’à 19% jusqu’à une altitude de 1.000 mètres d’altitude.

Son retour dans la vallée le menait vers le Sylvensteinsee. A Fall il s’est restauré dans une brasserie en plein air pour ne pas répéter la même erreur comme lors de l’entraînement dans le Harz. Après un total de 156 km et après avoir franchi 1.000 mètres d’altitude, Andreas est arrivé à bon port à Munich. Quelle bonne préparation pour tout ce qui suivra en France!

Bergamont veröffentlicht Artikel über GRANDES ALPESBergamont publie un article sur GRANDES ALPES

Als wir heute im Netz auf der Suche nach Bildern unserer wunderschönen neuen Crossbikes waren, sind wir ganz überraschend darüber gestolpert:

Bergamont Artikel über Grandes Alpes

Das war vielleicht eine Freude! Toll, dass unser Projekt GRANDES ALPES immer weitere Kreise zieht und mehr und mehr Menschen neugierig macht.

Wer sich den Artikel noch einmal in Gänze auf der Seite von Bergamont anschauen und durchlesen möchte wird hier weitergeleitet.Lors d’une recherche d’images de nos jolis nouveaux Crossbikes nous sommes tombés sur ceci:

Bergamont Artikel über Grandes Alpes

Quelle belle surprise! C’est génial que notre projet ait une si grande portée et attire l’attention de plus en plus de gens!

Voici l’article sur la site web de Bergamont.

Sigma berichtet über GRANDES ALPESSigma informe sur le projet GRANDES ALPES

Auch Sigma berichtete im hauseigenen Online-Magazin Inmotion über unser Projekt und den dabei enstehenden Dokumentarfilm. Vielen Dank dafür!

Sigma InmotionDans son magazine en ligne Inmotion Sigma fait rapport de notre projet et du documentaire qui en résulte. Merci beaucoup!

Sigma Inmotion

Ein ganz besonderer SchneepflugUn chasse-neige spécial

Damit Jörn und Andreas auch über die Berge kommen, wird der Schnee vom Col du Galibier geräumt.


Déneigement du Col du Galibier (2 642 m) – Mai… von CG05Pour que Jörn et Andreas puissent grimper les montagnes, la neige du Col du Galibier fut déblayée.


Déneigement du Col du Galibier (2 642 m) – Mai… von CG05

Bergpreis für unsere Supporter

Vielen lieben Dank – merci beaucoup!

Die Finanzierungsphase bei StartNext ist beendet. Wir sind begeistert von eurer großen Unterstützung und nehmen den Schwung mit auf die Tour!
Dafür habt ihr euch wirklich den Bergpreis verdient.

Bergpreis für unsere Supporter

Dank eurer Hilfe können wir GRANDES ALPES realisieren und mit hochwertiger Technik im Gepäck einen tollen Film produzieren.

Hier, auf unserem Blog, könnt ihr uns natürlich weiterhin auf unserer spannenden Reise begleiten und ganz nah dabei sein, wenn wir uns über die Cols du Galibier, die Cormets de Roselend und Sommets Bucher kämpfen.
Danke für den Rückenwind, wir freuen uns auf den Sommer mit euch!

Der erste Berg ist bezwungen!

Einmal quer durch den Harz, wartete am Ende der Aufstieg zum Brocken

Der erste Berg in der Trainingsphase liegt hinter uns. Gestern haben wir eine Tour durch den Harz gemacht und hatten mit Corina nicht nur einen weiteren Radfahrer im Schlepptau, sondern auch die Filmcrew. Eine gute Feuerprobe für uns als Team und auch für jeden Einzelnen. So konnten wir den aktuellen Trainingsstand überprüfen, neue Erfahrungen machen, das Equipment checken und die Abläufe mit dem Kamerateam optimieren.

Aber die wichtigste Erkenntnis des Tages war: Niemals mit leerem Magen auf den Berg! Warum? Das könnt ihr euch morgen Abend im MDR anschauen.

Also, nicht verpassen: 23.06.2013, 19:00 Uhr, MDR Sachsen-Anhalt-Heute. Die Höhen und Tiefen unseres Training im Harz. Einschalten!

GRANDES ALPES im Magazin Inside!

Was für ein schöner Start in die Woche!

Grandes Alpes im Magazin INSIDE

Als wir heute morgen bei Facebook stöberten, sprang uns sofort ins Auge, dass ein Artikel über uns im Lifestyle-Magazin INSIDE. Hach, wir freuen uns und hoffen auf weiterhin wachsendes Interesse an unserem Herzensprojekt.

Die neuen Räder

Hätt‘ ich euch heut erwartet…

Die neuen Räder sind da! Bergamont Helix 9.3

Die neuen Räder von Bergamont sind am Dienstag gekommen und die Aufregung und Vorfreude schraubte sich ins Unermessliche! Nach einem euphorischen Telefonat zwischen Andreas und Jörn war klar: Das verlängerte Wochenende über Pfingsten ist der perfekte Zeitpunkt für ein Wiedersehen und – natürlich – die lang ersehnte Ausfahrt mit den neuen Bikes.

Gesagt, getan! Alles wurde ausgepackt und zusammengebaut, die ersten Einstellungen vorgenommen und ab ging es auf eine fantastische erste Tour. Die Räder fahren sich absolut leicht und geschmeidig, so als würden sie von allein losrollen. Einfach der pure Fahrspaß!

Die neuen Räder sind da! Bergamont Helix 9.3

leipzig um 7

Jörn und Andreas waren gestern Talkgäste bei leipzig um 7 und hatten eine spannende Zeit bei info tv leipzig. Nach anfänglicher Aufregung konnten sie den Talk dann doch genießen und sich ganz entspannt in die Kissen der Studiocouch lehnen.
Das GRANDES ALPES-Team sagt unserem Medienpartner info tv leipzig „Danke“ für einen spannenden Besuch, den freundlichen Empfang, das große Interesse an unserem Projekt und das lustige Interview.

Wer das Interview verpasst hat, kann es sich hier noch einmal anschauen.

Zu Gast bei info tv leipzig

Heute sind Andreas und Jörn zu Gast bei info tv leipzig – dem Besten Fernsehen für Leipzig.

In der Sendung „leipzig um 7“ werden sie mit der Moderatorin Corina Ries über unsere Tour, das Projekt, den Dokumentarfilm und unser Team sprechen.

Wenn ihr also mehr über GRANDES ALPES wissen möchtet und Jörn und Andreas in Bewegung sehen wollt, dann schaltet heute Abend info tv leipzig ein.

 

« Ältere Beiträge

© 2022 Grandes Alpes

Theme von Anders NorénHoch ↑