Start: Valloire Fahrzeit: 7,5h
Ziel: Col d'Izoard Höhenmeter (bergauf): 2900hm
Distanz: 85km Höhenmeter (bergab): 2100hm
Pässe: 3 Belag: Asphalt
 
Karte | StreckenprofilStreckenbeschreibungUnterkunft
Download

Der erste Pass des Tages ist zugleich der höchste dieser Etappe. Bereits in Valloire beginnt der Anstieg zum Col du Galibier wobei gut 1300hm zu überwinden sind. Auf der D 902 fährt man knapp 19km bis zum Gipfel und verlässt am Scheitelpunkt die Region Savoie.
Die ersten Kilometer in der Region Hautes-Alpes rollt man auf der D 902 bergab und erreicht bei ohne große Anstrengung den Col du Lautaret. Hier biegt man auf rechts auf die D 1091 ein, der man durch das Tal bis nach Briançon folgt. Für Besitzer einer Stempelkarte bedeutet die Ankunft in der historischen Stadt eine kurze Pause. Den Stempel gibt es im Office du Tourisme, das sich in der Altstadt befindet. Auch wenn diese auf einer Anhöhe liegt, lohnt sich der Anstieg.
In Briançon trifft man wieder auf die D 902, die sich durch dichten Nadelwald nach oben schlängelt. Vorbei am Lac Pont Baldy gewinnt man stetig Höhe und passiert nach 67km den Ort Cervières. Die Straße knickt an dieser Stelle nach Süden ab und die bewaldete Landschaft fängt an, karger zu werden. Geröll und nadelförmige Steingebilde, die in den Himmel ragen verdrängen immer mehr das Grün und schon bald findet man sich in einer Steinwüste wieder. Der Col de l'Izoard ist nach 77 Tageskilometern geschafft.
Die folgende Abfahrt ist sehr kurvenreich, lässt sich aber aufgrund der gut ausgebauten Straße angenehm fahren. In La Draye verlässt man den Hauptweg und folgt nordwestlich der Beschilderung zum Camping de l'Izoard.

Camping:

Camping de l'Izoard | Arvieux